Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile!

Lebenshilfe Marburg - Seminar

Nina Sprenger

Abteilungsleitung Fort- und Weiterbildung

Mail

06421-94840-234

Nina Sprenger hat in Marburg Diplom-Pädagogik mit dem Nebenfach Friedens- und Konfliktforschung und den Schwerpunkten Sozial- und Sonderpädagogik sowie Beratung, Mediation und Supervision studiert. Seit 2012 ist sie für den Landesverband der Lebenshilfe Hessen tätig, zunächst als Bildungsreferentin im Bereich Freiwilligendienste, seit 2017 als Leitung der Abteilung Fort- und Weiterbildung.

Vor, während und nach ihrem Studium war Frau Sprenger bei unterschiedlichen Trägern in verschiedenen Bereichen der Behindertenhilfe tätig (Familienunterstützender Dienst, Freizeitgestaltung, Assistenz, stationäres sowie ambulantes Wohnen).

Die Bildungsarbeit stellt neben der Behindertenhilfe seit einigen Jahren den Arbeitsschwerpunkt von Frau Sprenger dar. So war sie in unterschiedlichen Bereichen der Jugendbildung tätig, hielt zahlreiche universitäre Tutorien und war mehrere Jahre mit einem Lehrauftrag in der Erzieher(innen)ausbildung tätig. Zudem arbeitete sie im Rahmen eines Lehrauftrags mit Studierenden zu den Möglichkeiten einer inklusiven politischen Bildung.

In den letzten Jahren hat sich Frau Sprenger schwerpunktmäßig mit den Themen Persönliche Zukunftsplanung, inklusive Bildung, Beratung, Organisationsentwicklung sowie Medienbildung beschäftigt. Ihr ist es ein wichtiges Anliegen, (Bildungs-) Prozesse möglichst inklusiv zu gestalten. Daher gilt ihr besonderes Interesse dem Aufspüren stets neuer, kreativer Methoden und Medien.